preload preload preload
Seit 2010 für
Inklusion und Barrierefreiheit
logobanner
JNC Deafservice

  1.    Juli 2016
  2.    Juni 2016
  3.    Mai 2016
  4.    April 2016
  5.    März 2016
  6.    Februar 2016
  7.    Januar 2016
  8.    Dezember 2015
  9.    November 2015
  10.    Oktober 2015
  11.    September 2015
  12.    August 2015
  13.    Juli 2015
  14.    Juni 2015
  15.    Mai 2015
  16.    April 2015
  17.    März 2015
  18.    Februar 2015
  19.    Januar 2015
  20.    Dezember 2014
  21.    November 2014
  22.    Oktober 2014
  23.    September 2014
  24.    August 2014
  25.    Juli 2014
  26.    Juni 2014
  27.    Mai 2014
  28.    April 2014
  29.    März 2014
  30.    Februar 2014
  31.    Januar 2014
  32.    Dezember 2013
  33.    November 2013
  34.    Oktober 2013
  35.    September 2013
  36.    August 2013
  37.    Juli 2013
  38.    Juni 2013
  39.    Mai 2013
  40.    April 2013
  41.    März 2013
  42.    Februar 2013
  43.    Januar 2013
  44.    Dezember 2012
  45.    November 2012
  46.    Oktober 2012
  47.    September 2012
  48.    August 2012
  49.    Juli 2012
  50.    Juni 2012
  51.    Mai 2012
  52.    April 2012
  53.    März 2012
  54.    Februar 2012
  55.    Januar 2012
  56.    Dezember 2011
  57.    November 2011
  58.    Oktober 2011
  59.    September 2011
  60.    August 2011
  61.    Juli 2011
  62.    Juni 2011
  63.    Mai 2011
  64.    April 2011
  65.    März 2011
  66.    Februar 2011
  67.    Januar 2011
  68.    Dezember 2010
  69.    November 2010
  70.    Oktober 2010
  71.    September 2010
  72.    August 2010
  73.    Juli 2010
  74.    Juni 2010
  75.    Mai 2010

 

 

Experten-Interview Januar 2016



English version see below

 

Die Gebärdensprache macht Emily zum Star in Holland

 

Die zwölfjährige Emily aus Holland wurde im November für ihre Gebärdenfilme ausgezeichnet, und auf einmal zur richtigen Berühmtheit geworden.

 

Emily, was hast du für eine Auszeichnung bekommen und von wem?

Emily: Der niederländische Gehörlosenbund hat uns kontaktiert, um mir den Jahrespreis 2015 für niederländische Gebärdensprache zu überreichen, weil ich täglich eine Gebärde des Tages auf Facebook veröffentliche. Es gibt viele Menschen, die Gebärdensprache auf einfache Art lernen. Gehörlose können so manchmal mit Hörenden "sprechen", weil sie schon einige Gebärden durch meine Gebärde des Tages gelernt haben.

 

Du stellst jeden Tag eine Gebärde auf deine Facebook-Seite „Het gebaar van de dag“ („Gebärde des Tages“). Wie kommst du, als hörendes Mädchen dazu, Gebärdensprache zu lernen?

Ich habe eine kleine Schwester, Annika mit Down-Syndrom. Sie ist fast 9 Jahr alt und kann nicht sprechen. Wir lernen die Gebärdensprache, damit wir uns mit ihr verständigen können. Sie lernt die Gebärden sehr gut und sie ist dadurch weniger frustriert. Sie kann durch die Gebärden mit uns sprechen und sie versteht, was wir ihr sagen. Wir verwenden auch die Gebärdensprache, weil wir auf diese Weise auch gemeinsam lernen können.

 

Seit wann lernst du gebärden? Seit wann werden die Filme „Gebärde des Tages“ produziert?

Wir fingen mit der Gebärdensprache an als Annika noch ganz klein war. Mit der Gebärde des Tages begannen wir im Dezember 2013 und versuchen auch in unserer Familie täglich eine Gebärde zu lernen.

 

Wie viele Gebärden hast du bis jetzt schon veröffentlicht?

Ungefähr 700 Gebärden.

 

Gibt es auch in der Niederländischen Gebärdensprache Dialekte? Welchen Dialekt gebärdest du?

Wir verwenden die allgemeine standardisierte Gebärdensprache. In der Vergangenheit gab es mehrere Dialekte, aber die Niederländer versuchen, die Gebärdensprache zu standardisieren. Wir verwenden die Standard-Gebärden des niederländischen Gebärdenzentrums.

 

Nach welchen Kriterien wählst du die Gebärde des Tages aus?

Zuerst wählten wir die Gebärde des Tages aus Dingen, die Annika tat, aus. Jetzt haben wir ein Buch mit Gebärden für Kinder und suchen hier nach Themen. Meine Mutter macht dann die Filme und setzt sie auf Facebook.

 

Gibt es Rückmeldungen von den Zuschauer?

Wir bekommen häufig nette Kommentare. Mehrere Menschen lernen so die Gebärdensprache. Einige wollen Baby-Gebärden lernen, manche haben ein Kind mit einer Behinderung und darum lernen sie Gebärden. Wiederum andere lernen, weil sie taub sind oder Gehörlose oder Behinderte in der Nachbarschaft oder Familie haben. Manche Leute lernen sie, weil es einfach ist, täglich nur eine Gebärde zu lernen und sie sehen darin eine gute Sache.

 

Du benutzt hauptsächlich die Gebärden, um dich mit deiner hörenden Schwester zu unterhalten. Aber wie ist es, wenn du Gehörlose triffst, klappt dann auch die Kommunikation?

Es ist schwierig, mit Gehörlosen zu sprechen. Ich habe eine Menge Gebärden gelernt, aber Gehörlose haben ihre eigene Grammatik. Ich kann einige ‚Worte‘ mit ihnen gebärden, aber es ist schwierig zu kommunizieren. Ich habe einige Gehörlose kennengelernt, als ich den Preis bekam. Andere Gehörlose kenne ich nicht.

 

Inzwischen bist du schon ein Star in den Niederlanden. Du bist auch im Fernsehen aufgetreten und in Facebook hast du über 30.000 Anhänger. Seit kurzem gibt es deine Gebärden auch als App. Was ist das für ein Gefühl, so jung, so erfolgreich zu sein?

Ich denke nicht viel darüber nach. Es ist schön, dass Menschen die Gebärdensprache lernen. Ich hoffe, dass viele sie lernen werden, damit sie mit Annika und anderen, die Gebärdensprache benötigen, kommunizieren können. Es ist sehr schön, nette Kommentare zu bekommen!

 

Was sagen deine Freunde, deine Mitschüler zu deinen Erfolgen? Möchten sie auch von dir gebärden lernen?

Sie finden es schön, aber wir reden nicht viel darüber.

 

Hast du schon eine Vorstellung, was du später beruflich machen möchtest? Vielleicht etwas, wo du mit Gehörlosen zu tun hast?

Ich möchte Grundschullehrerin werden, ich liebe Kinder und ihnen Dinge beizubringen. Vielleicht kann ich Gebärden verwenden und auch meinen Schülern die Gebärdensprache unterrichten.

 

Vielen Dank für das Interview!

 

Text:Judit Nothdurft

Foto: Emily

 

English version see below

 

 

 

 

Sign Language makes Emily a star in Holland

 

Emily from Holland was rewarded for her gesture movies in November, and suddenly became a real celebrity.

 

Emily, which award did you receive, and by whom?

Emily: The deaf society in Holland did contact us and wanted to give me the year 2015 award Dutch Sign Language for teaching people one gesture on Facebook every day. There are a lot of people who learn Sign Language the easy way and deaf people sometimes can ‘speak’ to hearing people because they’ve learned some gestures from my gesture of the day.

 

You publish a gesture on Facebook every day. How does it come, a hearing girl is learning Sign Language?

I have a little sister called Annika with Down syndrome. She’s almost 9 years old and can’t speak. We learn Sign Language and so we can talk to my sister. She learns the gestures very well and she is less frustrated that way. She can talk back now with the gestures. She does understand what we are saying to her. We use also Sign Language because we learn it together that way.

 

When did you start to learn signs, where and how? And, when did you start producing the films "gesture of the day"?

We started Sign Language when Annika was a little girl. With the gesture of the day we started in December 2013 and try to learn one sign every day with our family.

 

How many gestures have you published until now?

Approximately 700 signs.

 

Are there dialects in the Dutch Sign Language? Which dialect you using?

We use the general standard Sign Language. From the past there were several dialects, but the Dutch tried to standardize this. We use the standard signs of the Dutch sign centrum.

 

By which criteria do you choose the gesture of the day?

We first selected things Annika was doing. Now we have a book with signs for children and use this to find a theme. My mother makes the films with a photo camera and puts them on Facebook.

 

What kind of feedback do you receive from people who watch the movies? Who is your audience, do you know that?

Often we get nice comments. Several people learn the gestures, some people want to learn baby gestures, some have a child with a handicap and that’s why they learn it. Others learn gestures, because they’re deaf or have a deaf or handicapped person in the neighborhood or family. Schools teach it with students and some people learn it because it’s easy, just one a day and they find it just a good thing to do.

 

You mainly used signs to communicate with your hearing sister. But when you meet with the deaf, how does communication work?

It’s difficult to speak with deaf people. I have learned a lot of gestures but they have their own grammar. I can speak some ‚words‘ with them but it is difficult to communicate. I just learned to know some deaf people when I got the price. I don’t know any other deaf people

 

Meanwhile, you're already a star in the Netherlands. You also appeared on television. Did you also have followers on Facebook? How does it feel being so young and so successful?

I don’t think of this so much. It is nice that people learn Sign Language. I hope that a lot of people learn it, so they can communicate with Annika and other people who need Sign Language. It’s very nice to receive nice comments!

 

What do your friends, your classmates think about your success? Do they want to learn signs from you, too?

They find it nice but we don’t talk a lot about this.

 

Do you have an idea what to do in the future? Maybe something where you have to work with deaf?

I want to become a teacher at a primary school. I love children and to teach them things. Maybe I can use the signs and teach my students Sign Language as well.

 

Thank you very much for the interview!

 

 

 
Anzeige
SRH Berufliche Rehabilitation Heidelberg

Anzeige
MM Filmstudio

Anzeige
Reha-Com-Tech

Anzeige
Humantechnik

Anzeige
Judit Nothdurft Consulting

Anzeige
Telesign

Anzeige
Tess Relay Dienste


 
Impressum etc.